Online-Vortrag: Black Lives Matter. Rassismus und Protest in den USA

Kennziffer:

20-054

Referent:

Jun.-Prof. Dr. Rebecca Brückmann, Ruhr-Universität Bochum

Termin:

Dienstag, 1. September 2020, 18.00 - 19.30 Uhr

Ort:

Online-Veranstaltung via ClickMeeting (technische Voraussetzungen)

Zielgruppe:

Alle Interessierten

Ihr Beitrag:

keiner

Anmeldung:

Bitte melden Sie sich über Click Meeting an.

Beschreibung

In den USA finden in allen Bundesstaaten Proteste gegen Polizeigewalt und strukturellen Rassismus statt und der Zuspruch für die Black Lives Matter Bewegung nimmt stetig zu. Welche historischen Hintergründe hat die Bewegung und in welchem Kontext findet der Protest statt? Jun.-Prof. Dr. Rebecca Brückmann wirft einen Blick auf die Ursprünge und Auswirkungen der Sklaverei in den USA und analysiert die aktuellen Protestbewegungen mit Blick auf deren Vorgänger in den 1960er Jahren. 

Foto: (c) Unsplash, Maria Oswalt

Über die Referentin:

Foto: Katja Marquard

Jun.-Prof. Dr. Rebecca Brückmann promovierte 2014 an der Graduate School of North American Studies, Freie Universität Berlin. Seit Oktober 2018 ist sie Junior Profressorin für "History of North America and Its Transcultural Context" an der Ruhr-Universität Bochum. Ihre Forschungsgebeite umfassen "North American social and cultural history, including the history of borderlands and transculturation, Southern history, African American history, the history of race and ethnicity, and gender history". Aktuell arbeitet sie an ihrem zweiten Buch, "Empires and Belonging: Mixed Race People(s) and Racial Codifications in North America". 

User login

Enter your username and password here in order to log in on the website:
Login

Forgot your password?