Näheres zu Sarah Wagner, M.A.

Sarah A. Wagner hat Politikwissenschaft, Englisch und Bildungswissenschaften an der Universität Trier studiert (Magister / 1. Staatsexamen) und ihre Magisterarbeit bei Prof. Dr. Maull über die zivil-militärischen Beziehungen unter Präsident Obama verfasst. Während der Studienzeit arbeitete sie als wissenschaftliche Hilfskraft für das Forschungsprojekt "Die politische Repräsentation von Armut in den politischen Parteien der BRD" des SFB 600 von Prof. Dr. Jun und als wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl von Prof. Dr. Hurm am Trierer Centrum für Amerikastudien (TCAS). Sie war von 2014 - 2016 Mitglied im wissenschaftlichen Beirat der Forschungsstelle des TCAS.

2011/12 verbrachte sie einen Forschungs- und Studienaufenthalt in Omaha, Nebraska, und forschte dort als Fulbright-Stipendiatin am Center for Afghanistan Studies unter der Leitung von Tom Gouttierre. Bis Anfang 2015 arbeitete sie als Programmassistentin im Deutsch-Amerikanischen Institut Saarbrücken. Dort arbeitete sie an der Programmentwicklung und betreute die Jugendarbeit des Instituts sowie den American Outreach und die Arbeit in den sozialen Medien.

Ihre Forschungsschwerpunkte sind zivil-militärische Beziehungen, transatlantische Beziehungen und die amerikanische Innenpolitik. 

Interviews

Ausgewählte Vorträge

  • Trump in Trouble? Die Halbzeitwahlen zum U.S. Kongress als Zwischenzeugnis für Präsident Donald Trump (Podiumsdiskussion, Heidelberg Center for American Studies, 30. Oktober 2018)
  • Quittung für Trump? Die USA vor den Zwischenwahlen (Moderation Podiumsdiskussion, Koblenz, 22. Oktober 2018)
  • The Decay of American Parties? Die Demokraten vor den Zwischenwahlen. (Summer School 2018, Lambrecht, 31. Juli 2018)
  • Amerika und die Welt nach dem ersten Amtsjahr Trumps (Moderation Podiumsdiskussion, Koblenz, 29. Januar 2018)
  • "(selbst)gerecht?" Ein Jahr mit Präsident Trump (Podiumsdiskussion mit der Rheinpfalz, Kaiserslautern, 22. Januar 2018)
  • Democracy in Disruption? An Introduction (Jugendseminar Conflict and Cooperation - Germany and the U.S. after the Elections, Mainz, 18. November 2017)
  • Resources for the Classroom (Lehrerfortbildung: The Challenged Democracy. Current U.S. Politics and Its Implications for Germany, Speyer, 27. Oktober 2017)
  • Palmetto Politics (Lehrerfortbildung des Pädagogischen Landesinstituts Speyer, 19. Juni 2017)
  • Build that wall? Immigrationspolitik unter Donald Trump (Fridtjof-Nansen-Akademie Ingelheim, 21. Juni 2017)
  • Die sozialen Netzwerke—Chance und Herausforderung (Tagung: Ramsteiner Gespräche, 1. April 2017)
  • Elections in Germany and the U.S. (Jugendseminar: The Road to the White House – The 2016 U.S. Elections, 8. Oktober 2016)
  • German & American Election System in Comparative Perspective (Lehrerfortbildung: Candidates—Media—Voters. The 2016 U.S. Elections, Speyer, 5. Oktober 2016)